Meanwhile on Twitter... 

"Ohne Dolmetscher spricht man nicht mehr über Bande"

Aus einem Interview des Stern mit Hermann Ott vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie über taktisches Geschick beim Klimagipfel auf Bali:

Liegt es nur an der Erschöpfung, dass so oft in den Nachtsitzungen die entscheidenden Fortschritte gemacht werden?

Die Extremsituation gibt erstaunlicherweise neue Impulse. Es beginnt damit, dass irgendwann die Dolmetscher nach Hause gehen; ihre Arbeitszeit ist beschränkt. Da nützt auch der obligatorische Protest von Chinesen und Franzosen nichts. Ohne Dolmetscher sprechen die Delegierten nicht mehr über Bande, sondern sind zum direkten Austausch gezwungen. Das beschleunigt die Entscheidungsfindung ungeheuer.

I can has Cheezburger?